Schlüsselkennzahlen als Gradmesser

Schlüsselkennzahlen, sogenannte Key Performance Indicators (KPIs), bezeichnen betriebswirtschaftliche Kennzahlen, die einen Bezug zu den definierten Zielen und Strategien des Unternehmens haben. Mit ihnen wird die Unternehmensleistung gemessen bzw. anhand ihrer Abweichungen lässt sich das Unternehmen steuern. Sie zeigen den Fortschritt oder den Zielerreichungsgrad kritischer Erfolgsfaktoren beziehungsweise Treiber an und dienen dem Management als Frühindikatoren zur Steuerung des Geschäftserfolgs.

Einige wenige Schlüsselkennzahlen bilden die Basis einer Balanced Scorecard.

Beurteilen der Unternehmensleistung

Balanced Scorecards (BSC) vermitteln die Ergebnisse der kontinuierlichen Leistungsmessung (Performance Measurement) in einem Unternehmen. Mit Blick auf die Ziele und Strategien des Unternehmens können Führungskräfte anhand der BSC die Effektivität und Effizienz ihrer Organisation beurteilen.

BSC-Lösungen berücksichtigen nebst finanziellen auch organisatorische, technologische und personenbezogene Aspekte, die als Treiber für den Geschäftserfolg wirksam sind. Die Flexibilität und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten machen die Balanced Scorecard zu einem geeigneten Instrument in integrierten

Dimensionen der BSC

Die Dimensionen unserer Balanced Scorecard-Lösung werden für jede Organisation individuell festgelegt. In der Regel umfassen sie folgende Perspektiven:
· Finanzperspektive
· Kunden-/Marktperspektive
· Prozess-/Leistungsperspektive
· Innovations- oder Technologieperspektive
· Potential- oder Mitarbeiterperspektive